16.11.2017

open up: Kommunikation für e-can suisse

Die Genossenschaft e-can suisse wurde am 1. Oktober 2017 gegründet und engagiert sich für eine nachhaltige Stromproduktion basierend auf Schweizer Wasserkraft. Im Zentrum steht ein schweizweites Crowdfunding. Seit ihrer Lancierung setzt die Genossenschaft auf die kommunikative Unterstützung der PR- und Kommunikationsagentur open up.

Die Genossenschaft e-can suisse bietet Endkunden eine ganzjährige Lösung für eine Stromversorgung aus 100% Schweizer Wasserkraft. Erstmals können damit auch Privatpersonen und kleinere Unternehmen wählen, wo ihr Strom tatsächlich herkommt. Dabei wird der Stromverbrauch der Genossenschafter simultan auf 15 Minuten genau in einem Walliser Wasserkraftwerk produziert. Zurzeit läuft eine Crowdfunding-Aktion, um die Zahlungsbereitschaft der Kunden für sauberen Strom zu testen.

Die Zürcher Agentur open up ist seit August 2017 für die Medienarbeit von e-can suisse zuständig. Neben allgemeiner Kommunikationsberatung unterstützt open up die Genossenschaft bei der Bekanntmachung der Projektidee und der Crowdfunding-Aktion in der Deutschschweiz. Dabei entwickelte open up eine Kommunikationsstrategie, realisiert Einzelplatzierungen und schreibt Fachtexte. Weiter ist open up zuständig für alle Textarbeiten rund um die Webseite und gewisse andere Kampagnenelemente. Die Gesamtkampagne wird gemeinsam mit folgenden Partnern umgesetzt: Metaloop (Konzept und Gestaltung), Framefarm (Video, Animationen), Indual (Web) und Winsun (Social Media).

Die Genossenschaft e-can suisse schätzt die Zusammenarbeit mit open up: „Gerade bei der Lancierung unserer Idee sind wir auf eine erfahrene und professionelle Agentur angewiesen, die unser Projekt bei der Zielgruppe Medien kommuniziert. open up ist dafür der richtige Partner und unterstützt uns auch textlich optimal“, meint Matthias Sulzer, Präsident e-can suisse.

Textquelle: open-up.ch