Sat. Oct 1st, 2022

Was ist Online-Marketing?

Online-Marketing wird auch als Internetmarketing oder Web-Marketing bezeichnet. Online-Marketing ist ein Überbegriff für jegliche Werbemassnahmen, die im Internet durchgeführt werden. Wie beim gewöhnlichen Marketing auch, orientiert sich Online-Marketing an den Marketingzielen des Unternehmens.

Welche Disziplinen gibt es im Online-Marketing?
Online-Marketing setzt sich aus verschiedenen Disziplinen zusammen. Die Suchmaschinenoptimierung via SEO und SEA gehört genauso zum Online-Marketing wie Display Advertising, Social Media Marketing und E-Mail-Marketing. Wichtig ist, dass die Disziplinen genutzt werden, die den Produkten des Unternehmens und der Zielgruppe als potenzielle Kunden gerecht werden.

Der Newsletter zur Kundenbindung
Zur Kundenbindung bietet sich der Newsletter an, der per E-Mail an Interessenten versendet werden kann. Newsletter richten sich an einen schon bestehenden Kundenstamm, der an Informationen über Angebote und neue Produkte interessiert ist. Newsletter können dazu beitragen, dass die Kundenbindung steigt und unterstützt wird.

SEO im Online-Marketing
Um online gefunden zu werden, sollten Unternehmen SEO-basiert arbeiten. Die Suchmaschinenoptimierung ist relevant, um neue Kunden auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. Hierbei ist es besonders wichtig, die Zielgruppe gut zu kennen und zu wissen, wonach sie sucht.

SEA im Online-Marketing
SEA sind Google Ads. Diese haben zwar ihren Preis, sorgen jedoch für Traffic. Um SEA erfolgreich zu nutzen, sollten effiziente Kampagnen durchgeführt und reflektiert werden.

Social Media Ads

Immer populärer: Social Media Ads

Für Werbung auf Instagram und anderen Plattformen muss ein finanzieller Preis gezahlt werden. Ist die Zielgruppe in den Sozialen Medien jedoch stark vertreten, kann sich die Werbung auf den jeweiligen Plattformen sehr lohnen. Zudem ist die Übersicht durch Social Media Ads sehr stark ausgeprägt. So kann das Unternehmen einsehen, wie oft auf die Werbung geklickt wurde und wie häufig sie zum Abschluss eines Kaufes geführt hat.

Social Media organisch nutzen
Heutzutage ist es unumgänglich, Social Media Kanäle zu betreiben, um organisch für das Unternehmen zu werben. Durch das Führen eines Social Media Accounts wird die Kundenbindung gestärkt und Unternehmenswerte können leicht vermittelt werden. Ein gut strukturierter Social Media Account kann zur Kundengewinnung eingesetzt werden und gehört zum Online-Marketing definitiv dazu. Welche Social Media Plattformen bespielt werden, ist von der Zielgruppe abhängig zu machen. Für eine sehr junge Zielgruppe empfiehlt sich die Kurzvideo-Plattform Tik Tok, für eine etwas ältere Zielgruppe Instagram oder Facebook. Auch YouTube kann genutzt werden, um Videos mit der Welt zu teilen und die Bekanntheit des Unternehmens zu fördern.

Display Advertising
Display Advertising zählt zu den wichtigen Werbeformaten und generiert eine hohe Reichweite. Diese Reichweite führt zu einem steten Wachstum an. Insbesondere junge Zielgruppen werden durch Display Advertising angesprochen. Unterschiedliche Möglichkeiten im Targeting und verschiedene Netzwerke erwirken eine zielgerichtete Werbemassnahme und ergänzen das Online-Marketings eines Unternehmens sinnvoll.